Paleo-Rezepte von ... GoStoneage archive
Tag: Hülsenfrüchte

23. Oktober 2011

thumbnail

Das PaleoPrinzip 3 – Lebensweise gleich Speisezettel !

Anderer Lebensstil - veränderter Speiseplan ...

Bis zur Neolithischen Revolution (vor ca. 10.000 Jahren) war Getreide als dominierender Ernährungsbestandteil und die Milch anderer Säugetierarten als Nahrungsquelle dem menschlichen Stoffwechsel völlig fremd.

Selbst die mutigsten Jäger und Sammler wären nie auf die Idee gekommen eine wilde Büffelkuh zu melken. Unsere heutige Ernährung dominierende Feldfrüchte wie Getreide und Hülsenfrüchte waren in früheren Zeiten allenfalls kulinarisches Beiwerk.

Dazu muss man auch wissen, dass Hülsenfrüchte in ungekochtem Zustand giftig sind. Da sich Hülsenfrüchte weder grillen noch braten lassen, musste erst einmal die Idee des Kochens mit Wasser her. Aus archäologischen Funden (Keramik in China) weiß man jedoch, dass bis vor etwa 13.000 Jahren dazu keine Möglichkeit bestand. Ohne entsprechende feuerfeste Behältnisse zum Kochen war das Unschädlichmachen der Giftstoffe unmöglich. Im Zuge der Kolonialisierung wuchsen Kartoffeln, Mais, Tomaten und andere Nachtschattengewächse gar erst ab dem 16. Jahrhundert n.Ch. auf unseren Feldern.


10. September 2011

thumbnail

Welche Ernährung verlangt unser Körper ?

Die sogenannte Steinzeitnahrung ist Nahrung, die bestimmend war für die Entwicklung unserer Gene, bzw. dazu geführt hat, dass unsere Gene heute die sind, die wir haben. Es gibt in uns also eine exakte genetische Programmierung, die darauf ausgelegt ist, ganze bestimmte Lebensmittel einfach zu verarbeiten. Der zentrale Gedanke hierbei ist es, „lebende“ Nahrung, möglichst unbehandelt und naturbelassen zu sich zu nehmen. Lesen Sie zu Steinzeitnahrung auf Wikipedia.



user-avatar
Today is Samstag
21. Oktober 2017