14. November 2011

thumbnail

Süße Pancakes (2 Varianten)

Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild.

Streng genommen ist es nicht 100% Paleo, doch weil es so gut schmeckt und kein Getreide enthält (Buchweizen ist kein Getreide), lassen wir auch mal 95% gelten.
Das eigentliche Rezept zu diesen einfachen Pfannkucken stammt übrigens von unserem "Paleo-Freund" Constatin Conzalez bzw. seinem Blog Paleosophie. Es hörte sich so gut an, dass wir es einfach auch einmal ausprobieren wollten. Eine wirklich tolle Sache, die man über den ganzen Tag hinweg "naschen" kann. Besucht unbedingt seinen Artikel dazu und erfahrt mehr über Buchweizen und Nüsse. Auch die Kommentare und seine Antworten darauf sind sehr interessant. Doch nun zu unserer leicht abgeänderten Variante ...

Zutaten für 8-12 Pancakes :

  1. Buchweizen * ganz (8 EL)
  2. Eier (6)
  3. Salz (Prise)
  4. Stevia (nach Geschmack)
  5. Backpulver (1 Päckchen)
  6. Wasser
  7. Butaris oder Kokosöl
  8. Vanillestange (1/2)
  9. Mandel gemahlen (2 EL)

*Zu Buchweizen auf Wikipedia ...

Zubereitung :

Den Buchweizen in Wasser einweichen. Nach ca. 30 Minuten sind die Körner ausreichend aufgeweicht. Besser noch ist es, den Buchweizen  über die ganze Nacht einweichen zu lassen. Die Körner in ein Sieb geben, unter fließendem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Buchweizen und Eier verquirlen. Mit Stevia und Salz nach Gusto abschmecken. Dann ½  Stück Vanille-Schote aufschneiden und das Mark mit einem Teelöffel herauskratzen. Die Vanille mit den Mandeln zum Teig geben und alles untermischen. Kleine Pancakes in heißer Butaris oder Kokosöl ausbacken. Dazu kann man frisches, oder eingemachtes Obst sowie (Paleo)Marmelade servieren.

Jetzt kommt noch die überaus attracktive "Reste-Variante" : falls einige Pancakes übrigbleiben, kann man aus ihnen noch leckere Häppchen machen. Sollten die Pancakes zu dick zum Rollen sein, einfach mit einem scharfen Messer in zwei dünne Scheiben schneiden. Eine Banane der Länge nach vierteln und jeweils ein Viertel in eine Scheibe rollen. Jetzt in regelmäßigen Abständen Zahnstochern quer durch die Rolle mit Bananenfüllung stecken und anschließend in Stückchen schneiden.

Auch können die Röllchen eine schöne Marmeladenfüllung enthalten. Dazu einfach den Pancake mit Marmelade bestreichen und dann aufrollen. Die leckeren Häppchen kommen immer gut an und können über den ganzen Tag gegessen werden.

Nochmal danke an Constantin - besonders von den Kids !

Haben Sie vielleicht eigene Rezeptideen ? Registrieren Sie sich über den Sidebar und schreiben Sie uns im GoSt-User-Forum. In jedem Fall sollten Sie auch für den GoSt-Newsletter einschreiben, damit Ihnen hier nichts mehr entgeht.


TrackBack URL | Comments closed

user-avatar
Today is Samstag
18. November 2017