user-avatar
Today is Freitag
23. Juni 2017

8. März 2013

Roastbeef mit Pastinaken u. Pilzgemüse

 Für eine größere Darstellung klicke bitte auf das jeweilige Bild.

Man möge mir verzeihen, doch in den vergangenen Wochen hatten wir bei GoSt-Barefoots heftig was um die Ohren und ich musste hier auf meiner Seite eine kleine Pause machen. Ich freue mich, dass die Besucherzahl in dieser Zeit sogar noch weiter gestiegen ist. Ich hatte das ehrlich gesagt so nicht erwartet, freue mich natürlich und bedanke mich für Eure Treue!

Hier nun wieder das erste Rezept … zur Feier des Tages gibt’s deshalb heute Steaks ;)

Zutaten für 4 Personen:

  1. Roastbeef (mehr als 1 kg)
  2. Pastinaken (3-4 Wurzeln)
  3. Champignons (300 g)
  4. Frühlingszwiebeln (einen Bund)
  5. Zwiebeln (einige)
  6. Knoblauch (1-2 Zehen)
  7. Speck (ca. 100 g)
  8. Kräuter nach Geschmack (frisch oder getrocknet)
  9. Salbei
  10. Thymian
  11. Rosmarin
  12. Pfeffer
  13. Salz
  14. Olivenöl
 Für eine größere Darstellung klicke bitte auf das jeweilige Bild.

Zubereitung:

Das Fleischstück in 4 gleichgroße Steaks schneiden und beiseite stellen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und klein geschnittene Zwiebeln, gewürfelten Speck, Frühlingszwiebeln und die in Scheiben geschnittene Champignons zusammen anbraten

 Für eine größere Darstellung klicke bitte auf das jeweilige Bild.

Zwischenzeitlich die Pastinaken dünn schälen in gleich große Scheiben oder Würfel schneiden. In einer zweiten Pfanne wieder Olivenöl erhitzen und die Pastinakenstücke darin anbraten bis sie bräunlich werden. Vorsicht, denn Pastinaken neigen dazu bei zu großer Hitze schnell schwarz zu werden. Um sie goldbraun zu braten, sollte man also gut aufpassen und sie ständig wenden.

 Für eine größere Darstellung klicke bitte auf das jeweilige Bild.

Wenn die Zwiebeln, Speck, Frühlingszwiebeln und die Champignon angebraten (nicht durchgebraten) sind, alles aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

In derselben Pfanne wieder reichlich Olivenöl geben und gut erhitzen, damit sich die Poren vom Steakfleisch beim Hineinlegen sofort verschließen. Beide Seiten der Steaks stark anbraten bis sie schön cross und braun sind.

Jede Fleischseite mit Salz und Pfeffer würzen und mit den Kräutern bestreuen. Zum Schluss den geschälten und gepressten Knoblauch auf  die  Steaks verteilen. Die Herdplatte ausstellen und mit einem Deckel abdecken, damit das Fleisch noch eine Weile ruhen kann.

 Für eine größere Darstellung klicke bitte auf das jeweilige Bild.

Tipp: man kann auch jedes Fleischstück für sich in Alufolie einwickeln und es so warmhalten. Besonders wenn es nicht durchgebraten – also bspw. englisch oder medium sein soll – kühlt es ohne diese Vorkehrungen ansonsten zu schnell aus.

 Für eine größere Darstellung klicke bitte auf das jeweilige Bild.

Wenn alle Bestandteile des Gerichts wieder angewärmt sind, die Fleischstücke und Pastinaken auf den Tellern verteilen und die Gemüsemischung noch einmal kurz im Sud der Steakpfanne schwenken und dann ebenfalls auf den Tellern anrichten.

Ich hoffe dass es Euch schmecken wird. Lieben Gruß und danke noch mal, Uschi

Hast Du vielleicht eigene Rezeptideen ? Registriere Dich über den Sidebar und schreibe uns im GoSt-User-Forum. In jedem Fall solltest Du Dich auch für den GoSt-Newsletter einschreiben, damit Dir hier nichts mehr entgeht.

© 2017 Paleo-Rezepte von … All rights reserved - besuchen Sie uns auf - Facebook - oder folgen Sie uns über - Twitter - viel Spaß dabei !