user-avatar
Today is Freitag
28. Juli 2017

17. September 2011

Rinderroulade mit Rotkohl

Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild.

Zutaten für 4 Personen – Rinderrouladen:

  1. Rinderrouladen (8 Stück je nach größe und Appetit)
  2. Zwiebeln (3)
  3. Paprikaschoten (2)
  4. Knoblauch (4)
  5. Wildpreiselbeeren (nach Geschmack)
  6. Cognac (einen Schuss)
  7. Peperoni scharf, eingelegt ( 2 Stück)
  8. Rotwein (1 Tasse)
  9. Senf
  10. Salz
  11. Pfeffer
  12. Kräuter de Provence
  13. Wacholderbeeren (8 Stück)
  14. Olivenöl
  15. Butaris

Zutaten für 4 Personen – Rotkohl:

  1. Rotkohl
  2. Speck
  3. Zwiebel (1)
  4. Apfel (1-2 Stück)
  5. Stevia
  6. Essig (2 EL)
  7. Salz
  8. Pfeffer
  9. Lorbeerblatt (1)
  10. Rotwein ( 1 Tasse)
  11. Gewürznelken (2 Stück))
  12. Johannisbeergelee oder Wildpreiselbeeren (2 EL)
  13. Butaris

Zubereitung der Rinderrouladen:

Die Rouladen waschen und trocken tupfen. In einer Schüssel den Senf, den gepressten Knoblauch (2), Olivenöl, Salz, Pfeffer und die Kräuter de Provence mischen. Den Speck, die Zwiebel halbieren in Ringe, die Paprika in Streifen schneiden. Die Rinderrouladen mit der Senfsauce bestreichen und mit dem Speck, den Paprikastreifen, den in Scheiben geschnittenen Knoblauch belegen. Vor dem Zusammenrollen, die Roulade noch mit Salz und Pfeffer betreuen. Die Rouladen nun aufrollen und mit Nadeln oder Küchengarn fixieren. In Butaris werden sie jetzt von allen Seiten scharf angebraten. Anschließend auf kleiner Flamme 1 ½ – 2 Stunden (je nach Größe) vor sich hin köcheln lassen. Etwas Wasser, Cognac, Rotwein, Preiselbeeren, Sud der Peperonis nachgießen und nach Geschmack bis zu 2 Peperonis hinzufügen.

Zubereitung Rotkohl:

Die äußeren Blätter vom Kohl entfernen und auf einer Reibe in streifen hobeln. Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und würfeln. Butaris in einem Topf schmelzen lassen. Zwiebeln und den Speck  hinein  geben. Dann den Rotkohl, Nelken, das Lorbeerblatt, den Essig, 1 Tasse Wasser in den Topf geben. Alles ½ Stunde köcheln lassen. Dann die Wildpreiselbeeren und den Rotwein zum Rotkohl geben. Weitere 30 Minuten garen lassen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Stevia abschmecken.

Haben Sie vielleicht eigene Rezeptideen ? Registrieren Sie sich über den Sidebar und schreiben Sie uns im GoSt-User-Forum. In jedem Fall sollten Sie auch für den GoSt-Newsletter einschreiben, damit Ihnen hier nichts mehr entgeht.

© 2017 Paleo-Rezepte von … All rights reserved - besuchen Sie uns auf - Facebook - oder folgen Sie uns über - Twitter - viel Spaß dabei !