18. Februar 2012

thumbnail

Paleo-Fischplatte mit Gemüse

Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild.

An diese Fischplatte mit Gemüsevariation werden Sie noch lange denken. Man sollte sich für die Zubereitung auf einen ruhigen Abend warten und sollte noch nicht zu hungrig sein, denn es dauert ein wenig bis alles fertig ist.

Zutaten Meeresfisch für 4 Personen :

  1. Tintenfisch (ca. 400 g)
  2. Jacobsmuscheln (einige)
  3. Tunfisch (2 Stücke)
  4. Lachsfilet (2 Stücke)
Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild.

Zutaten Gemüsepfanne :

  1. Paprika (2 Stück)
  2. Porree (2 Stangen)
  3. Zwiebeln (2 Stück)
  4. Olivenöl (etwas)
  5. Fisch Brühe (wird aus Fischresten gekocht, ¼ l) *
  6. Weißwein (Schuss)
  7. Osborne Veterano, Cognac (Schuss)
  8. Salbei (etwas nach Geschmack)
  9. Zitrone (1/2 halbe)
  10. Muskatnuss
  11. Salz
  12. Pfeffer

Zubereitung:

Die Paprika in Stücke, den  Porree in ovale dicke Scheiben schneiden und die Zwiebeln würfeln. Alles in Olivenöl anbraten, mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Salbei würzen und dann mit (selbstgemachten Fischsud*) Fischsud aufgießen. Anschließend kommt noch ein guter Schuss Cognac und der Weißwein dazu. Alles gut verrühren und köcheln lassen bis das Gemüse noch bissfest ist. Zum Schluss kommt noch reichlich der Zitronensaft zum Gemüse.

* Fischsud : Bei unserem Fischhändler kann ich Fischreste bestellen, da dort noch viel selbst filetiert wird. In einem großen Topf werden die Fischreste (Gräten/Fischköpfe) mit reichlich Wasser, Zwiebeln, und Suppengemüse (Möhre, Stange Porree, Petersilie, Sellerie und ein Stück Blumenkohl) gekocht, bis sich das die Fischreste von den Gräten lösen. Die Brühe durch ein Sieb schütten. Anschließend die Brühe etwas einkochen lassen und mit Salz, Pfeffer würzen.

Tintenfisch:

  1. Tunfisch (kleine)
  2. Olivenöl (etwas)
  3. Weißwein (Schuss)
  4. Osborne Veterano, Cognac (Schuss)
  5. Salz
  6. Pfeffer
  7. Oregano (1/2 EL)
  8. Knoblauch (2-3 Zehen)

Zubereitung :

Die Tintenfische haben in ihrem Beutel eine Art Rückrat, das etwas an einen Plastikstreifen erinnert. Dieser wird bei allen Tieren zunächst durch einfaches Herausziehen entfernt.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die vorbereiteten Tintenfische darin kräftig anbraten. Dann werden sie gesalzen und gepfeffert und mit Weißwein und einem Schuss Conjac oder Sherry abgelöscht. Sie sollten dann solange weiter braten, bis sie beginnen weich zu werden. Zum Schluss kommt der fein geschnittene Knoblauch dazu und wird untergerührt. Nachdem man noch etwas weiter hat köcheln lassen, stellt man die Tintenfische warm.

Jacobsmuscheln:

  1. Jacobsmuscheln (einige)
  2. Olivenöl (etwa)
  3. Salz
  4. Pfeffer

Zubereitung :

Jacobsmuscheln in Olivenöl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen und dann warm stellen.

Tunfisch:

  1. Tunfisch (2 Stücke)
  2. Olivenöl
  3. Salz
  4. Pfeffer

Der Tunfisch wird auch nur in Olivenöl von beiden Seiten angebraten und mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Lachsfilet :

  1. Tunfisch (2 Stücke)
  2. Olivenöl
  3. Salz
  4. Pfeffer

Auch hier werden die Lachsfilets in Olivenöl von beiden Seiten angebraten und nur mit Salz und Pfeffer gewürzt. Ich brate immer jede Sorte Fisch für sich alleine an, damit der Fisch und die Gewürze sich mit dem Olivenöl gut verbinden. Damit entsteht ein jeweils typischer Geschmack je Fischsorte, den man später noch deutlich herausschmecken kann.

Zum Schluss alle Elemente des Menus noch einmal kräftig erwärmen und auf ebenso warmen Tellern anrichten. Wer möchte,  kann auch noch etwas Zitronensaft zum Fisch reichen.

 

Haben Sie vielleicht eigene Rezeptideen ? Registrieren Sie sich über den Sidebar und schreiben Sie uns im GoSt-User-Forum. In jedem Fall sollten Sie auch für den GoSt-Newsletter einschreiben, damit Ihnen hier nichts mehr entgeht.


TrackBack URL | Comments closed

user-avatar
Today is Mittwoch
22. November 2017