6. Dezember 2012

thumbnail

Tafelspitz mit Meerrettichsoße

 Für eine größere Darstellung klicke bitte auf das jeweilige Bild.

Mal wieder etwas „Fleischiges“ von dem wir nicht gedacht hätten, dass es so gut schmeckt. In der Regel braten wir Fleisch, deshalb war dies eigentlich nur als Versuch gedacht. Nun aber ist es ganz sicher fester Bestandteil unserer regelmäßig wechselnden Speisekarte. Sehr zu empfehlen also! Tafelspitz ist übrigens Rindfleisch und dieses Gericht hat diese Bezeichnung, da es sich um das spitz zulaufende, zarte Schwanzstück  handelt. 


30. November 2012

thumbnail

Jacobsmuscheln mit feiner Soße!

Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild.

Eine sehr appetitanregende und schmackhafte Vorspeise, nicht nur für die kommenden Festtage ein Highlight ist  Dieses Rezept ist kinderleicht und man kann dabei kaum etwas falsch machen. Lediglich bei der Soße sollte man achtsam sein


25. November 2012

thumbnail

Gemüse-Hackfleisch-Pfanne

 Für eine größere Darstellung klicke bitte auf das jeweilige Bild.

Ich hatte versprochen, wieder mit einem Rezept weiterzumachen, dass nicht mehr so an den Sommer erinnert und zur Jahreszeit passt. Ich habe zwar noch einige andere Rezepte (Feldhase, usw.) in Vorbereitung, doch machen wir diesen Übergang zu den deftigen Kaltwettergerichten ein wenig fließender.

Gemüse-Hackfleisch-Pfanne hört sich eigentlich ganz einfach an, doch ist es nicht einfach sie so hinzubekommen, wie sie wirklich lecker ist. Normalerweise gebe ich in ein und dieselbe Pfanne zu bestimmten Momenten die einzelnen Zutaten und mit etwas Gefühl kommt man zum gleichen Ergebnis. Das Hack soll nämlich dann schön trocken und knusprig, das Gemüse noch knackig und bissfest und natürlich auch alles gut gewürzt sein.

Wer sich eventuell nicht alles gleichzeitig zutraut, kann es sich auch einfacher machen. Die Zubereitung der einzelnen Rezeptteile habe ich deshalb nachfolgend einzeln und mit vielen Bildern beschrieben. Ich hoffe es hilft Euch!


11. November 2012

thumbnail

Gazpacho – Paleo mal spanisch!

Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild.

Das ist nun aber wirklich der letzte Sommergruß von mir. Vorbereitet hatte ich Bilder und Rezept schon im frühen „Sommer“, doch kam ich leider nicht dazu es online zu stellen. Aber der nächste Sommer kommt bestimmt und selbst im Winter macht diese erfrischende Gemüsesuppe – statt einem eventuellen Salat – eine gute Figur. Doch versprochen! Das nächste Rezept wird wieder zur Jahreszeit passen und entsprechend deftig sein!


7. November 2012

thumbnail

Johannisbeersaft selbst gemacht…

Für eine grössere Darstellung klicke bitte auf das jeweilige Bild.


Hier noch einer meiner Nachzügler aus dem vergangenen Sommer: Die Johannisbeere hat viele Namen: Umgangssprachlich heißt sie in Norddeutschland Ahlbeere, landschaftlich Gichtbeere, in Schwaben Träuble, in der Pfalz Kanstraube, in der Schweiz nennt man sie Meertrübeli und in Österreich und Altbayern heißen sie Ribiseln. Wer soll sich das nur alles merken …


1. November 2012

thumbnail

Pilze gibt’s noch immer!

Für eine grössere Darstellung klicke bitte auf das jeweilige Bild.

Für alle von Euch, die dachten, dass es jetzt doch für Pilze inzwischen zu kalt ist. Es stimmt nicht – man muss nur besser hinsehen! Die Bäume haben schon beinahe kein Laub mehr und alles bedeckt dicht den Waldboden. Doch die ganz großen Steinpilze findet man jetzt immer noch, da sie über diesen Teppich hinausragen …


29. Oktober 2012

thumbnail

Paleo-Trockenobst Apfel/Birne

Für eine grössere Darstellung klicke bitte auf das jeweilige Bild.

Vitamine für den Winter – und die möglichst natur belassen. Nichts eignet sich dazu besser als getrocknetes Obst (ohne Zusatzstoffe wie Zucker und Schwefel). Das ist leichter gemacht als angenommen. Deshalb zwischendurch dieser Beitrag für all diejenigen, die vielleicht noch Obst aus dem Garten haben.


27. Oktober 2012

thumbnail

Gesammelte Pilze einfrieren …

Für eine grössere Darstellung klicke bitte auf das jeweilige Bild.

Wer seine gesammelten Pilze im „frischen“ Zustand über längere Zeit lagern möchte, kann sie natürlich auch einfrieren. In diesem Beitrag geht es deshalb darum wie man sie dazu vorbereitet und in welcher Form man sie schließlich einfriert. Für all diejenigen also, die Pilze nicht als Verfeinerung von Soßen und Suppen im getrockneten Zustand benötigen, sondern sie lieber zu einem Hauptgericht machen, oder sie als Beilage zu bspw. Wildgerichten verwenden möchten.


26. Oktober 2012

thumbnail

Gesammelte Pilze trocknen …

Für eine grössere Darstellung klicke bitte auf das jeweilige Bild.

Versprochen ist versprochen! Hier also so nach und nach all das, was wir mit den vielen Pilzen gemacht haben. Natürlich lassen sich größere Mengen gesammelter Pilze nicht auf einmal verarbeiten. Doch es gibt Möglichkeiten, die ich Euch in den kommenden Posts einmal zeigen möchte. Die klassische Art Pilze für lange Zeit haltbar zu machen ist das Trocknen. Über den ganzen Winter kann man sie für alle Arten von Fleisch- und Wildgerichten zur Verfeinerung der Soßen einsetzen. Ein Arbeit also, die sich in jedem Fall lohnt …


17. Oktober 2012

thumbnail

2012 eine tolle Pilzsaison …

Für eine grössere Darstellung klicke bitte auf das jeweilige Bild.

Wer von Euch mag denn frische Waldpilze? Heute waren wir einen halben Tag im nahegelegenen Wald bei Dalheim und es hat sich wirklich gelohnt! Alle schmackhaften Waldpilze waren vertreten: Goldröhrling, Maronen, Hallimasch, Butterpilze, Birkenpilze, Rotkappen, Parasol und noch viele andere. Hätten wir uns in dem riesigen Waldgebiet nicht verlaufen, wären uns aber die edelsten und größten Röhrlinge entgangen: Steinpilze ganz besonderer Qualität und Größe.



user-avatar
Today is Dienstag
12. Dezember 2017