user-avatar
Today is Freitag
22. September 2017

5. März 2012

Paleo-Markklösschen

Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild.

Ähnlich wie Eierstich (unser letztes Rezept) sind Markklösschen ene leckere Sache, die geschmacklich für eine interessante Abwechslung in jeder Rinder– oder Hühnerbrühe sorgt. Wenn die Klöße dann noch paleo-konform sind, umso besser !

Zutaten für ca. 16 Stück :

  1. Markknochen vom Rind
  2. Ghee (1 TL)
  3. Eier (2-3 Stück)
  4. Mandelmehl (4 EL)
  5. Petersilie (1 EL)
  6. Salz
  7. Pfeffer
  8. Muskatnuss
  9. Brühe (zum Garen der Klöße)
Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild.

Zubereitung :

Ich war erstaunt wie gut die Markklößchen letztlich gelungen sind. Damit sie gut zusammenhalten werden sie normalerweise mit Paniermehl oder Semmelbrösel gemacht. Wie man auf den Bildern gut erkennen kann, sind sie auch mit Mandelmehl ganz toll geworden und haben eine ideale Konsistenz.

Und so wird`s gemacht : das Knochenmark aus dem inneren des Knochens herauskratzen, in einen Topf geben und langsam schmelzen lassen. Den TL Ghee darin ebenfalls auflösen. Dann das Gemisch gut  abkühlen lassen, bevor die ganzen Eier dazu kommen. Nun alles gut miteinander verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Die Petersilie dazugeben. Zum Schluss kommt das Mandelmehl hinzu. Erst mal 3 EL um zu sehen, wie dick der Teig wird. Ist er noch zu weich um ihn zu formen, mehr Mandelmehl dazugeben. Anschließend in kleine Bällchen formen und 30 Minuten in Brühe ziehen lassen. Sie werden sehen – eine absolut einfache Geschichte.

Haben Sie vielleicht eigene Rezeptideen ? Registrieren Sie sich über den Sidebar und schreiben Sie uns im GoSt-User-Forum. In jedem Fall sollten Sie auch für den GoSt-Newsletter einschreiben, damit Ihnen hier nichts mehr entgeht.

© 2017 Paleo-Rezepte von … All rights reserved - besuchen Sie uns auf - Facebook - oder folgen Sie uns über - Twitter - viel Spaß dabei !