29. Februar 2012

thumbnail

Eierstich

Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild.

Eine feine Suppenbeilage, die eigentlich schon immer paleo war und deshalb in einer Rinder- oder Hühnerbrühe nicht fehlen sollte. Wichtig ist natürlich, dass keine Fertigbrühe für die eigentliche Suppe verwendet wird. Man sollte sich unbedingt die Mühe machen, die Rinder- oder Hühnerbrühe selbst herzustellen. Nur dann weiß man wirklich, was drin ist ;-)

Zutaten :

  1. Eier (2 Stück)
  2. Brühe (3 EL)
  3. Salz
  4. Pfeffer
  5. Muskatnuss (gute Prise)
  6. Petersilie (2 TL)
  7. Öl (etwas zum Einpinseln)
Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild.

Zubereitung :

Die Eier in einer Schüssel gut verquirlen. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und der Petersilie würzen. (Paleo-)Brühe dazugeben und alles gut miteinander verrühren.

Eine flache feuerfeste Form, die in einen anderen Topf passt, mit Öl bepinseln. Die geölte Form nun mit Bratschlauch (das ist eine spezielle Folie, die viel Hitze verträgt) oder Backpapier so auslegen, dass keine Falten entstehen. Sie ist wichtig, damit sich der Eierstich nach dem Kochen gut aus der Form lösen lässt. Die Form mit der Eiermasse füllen und dann mit Alufolie abdecken, die an den Seiten festgedrückt wird. Dann mit einem Zahnstocher Löcher in die Alufolie stechen, damit die heiße Luft beim anschließenden Kochen entweichen kann.

Nun einen Topf oder eine Pfanne mit wenig Wasser füllen und erhitzen. Die vorbereitete Form in das kochende Wasser  stellen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Den fertigen  Eierstich auf ein Brettchen stürzen, und die Folie vorsichtig abziehen.

Die flache Schicht Eierstich kann dann in Würfel, Rauten geschnitten, oder auch mit einer Plätzchenform ausgestochen werden. Um ein möglichst appetitliches Aussehen zu erreichen, sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Haben Sie vielleicht eigene Rezeptideen ? Registrieren Sie sich über den Sidebar und schreiben Sie uns im GoSt-User-Forum. In jedem Fall sollten Sie auch für den GoSt-Newsletter einschreiben, damit Ihnen hier nichts mehr entgeht.


TrackBack URL | Comments closed

user-avatar
Today is Mittwoch
22. November 2017