user-avatar
Today is Freitag
22. September 2017

10. Dezember 2011

Edle Pralinen selbstgemacht

Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild.

Die zweite „Leckerei“ für die besinnliche Weihnachtszeit – doch es kommt noch mehr …

Zutaten für 10-15 Pralinen je nach Größe :

  1. Butter (40 g)
  2. Kokosöl 1 EL (wer das nicht mag, nimmt einfach Butter)
  3. Mandeln oder Nüsse gemahlen (ca. 75 g)
  4. Kokosblütenzucker * (4 TL)
  5. Kakao (1 TL)
  6. Weinbrand (1 TL)
  7. Zum Wenden der Pralinen: Kokosblütenzucker, gehackte Mandeln, Haselnüsse, Pistazien, Macadamianüsse, Kokosflocken, Kakao, etc.
  • Alle Zutaten sind auch im Bioladen oder via Internet erhältlich.

Zubereitung :

Die Butter oder das Kokosöl sollten Zimmertemperatur haben, damit das Fett schön geschmeidig ist. Alle Zutaten mit einer Gabel oder dem Mixer mit der Butter oder dem Kokosfett verrühren bis eine cremige Masse entsteht. Die gemahlenen Mandeln oder Nüsse werden nun nach und nach zur Schokocreme hinzugefügt. Das macht man so lange, bis sie fest genug ist um sie formen zu können.

Danach sollte die Pralinenmasse im Kühlschrank eine halbe Stunde wieder kalt werden. Das ist wichtig damit  die Kugeln beim Formen in den Handflächen durch die eigene Körperwärme nicht schmelzen. Die Pralinenmasse je nach Größe in gleich große Teile aufteilen. Zum Schluss die Bällchen dann in gehackten Macadamia/Pistazien und Kokosblütenzucker wälzen. Bis zum Verzehr sollten die Pralinen im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Haben Sie vielleicht eigene Rezeptideen ? Registrieren Sie sich über den Sidebar und schreiben Sie uns im GoSt-User-Forum. In jedem Fall sollten Sie auch für den GoSt-Newsletter einschreiben, damit Ihnen hier nichts mehr entgeht.

© 2017 Paleo-Rezepte von … All rights reserved - besuchen Sie uns auf - Facebook - oder folgen Sie uns über - Twitter - viel Spaß dabei !