user-avatar
Today is Freitag
22. September 2017

22. Januar 2012

Die Gänseeier kommen !

Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild.

Endlich ist wieder Gänseei-Saison ! Schon mal ein gekochtes Gänseei gegessen ? So groß wie 3 Hühnereier, die Schale sehr dick, das Eiweiß schön fest, das Eigelb gelb-orange und cremig. Mehr kann man von einem Ei nicht erwarten. Irgendwie beschleicht einen der Gedanke dabei, dass auch Hühnereier früher so geschmeckt haben müssen. Kein Vergleich zu einem Standard-Hühnerei also, selbst wenn es aus dem Bioladen kommt.

Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild.

Zubereitung :

Der Frühling naht – zumindest sind offensichtlich die Gänse davon überzeugt. Denn sie beginnen bereits wieder mit dem Eierlegen. Dieses Jahr besonders früh, denn die Temperatur sind ja nicht sonderlich winterlich.

Was uns besonders an Gänseeiern so gut gefällt ist nicht zuletzt, dass es bei unserem Gänse-Halter keine Massentierhaltung und keine Käfige gibt ! Bei den meisten Gänsezüchtern leben die Tiere übrigens fast immer auf der freien Wiese. Nicht verwunderlich also, dass – wie eingangs schon beschrieben – ein Gänseei sehr viel intensiver nach (gesundem) Ei schmeckt. Mit Ingwer Zitronenwasser, einer Scheibe Paleobrot, leckeren Schinken, Nüsse, Obst und einen Espresso hat man ein wirklich tolles Frühstück !

Haben Sie vielleicht eigene Rezeptideen ? Registrieren Sie sich über den Sidebar und schreiben Sie uns im GoSt-User-Forum. In jedem Fall sollten Sie auch für den GoSt-Newsletter einschreiben, damit Ihnen hier nichts mehr entgeht.

© 2017 Paleo-Rezepte von … All rights reserved - besuchen Sie uns auf - Facebook - oder folgen Sie uns über - Twitter - viel Spaß dabei !