user-avatar
Today is Freitag
22. September 2017

9. September 2011

Delikatesse – Pilzsteak und Pilzrührei

Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild.

Für alle, die sich mit Pilzen auskennen, hier etwas ganz Besonderes ! Dieses Gericht schmeckt am besten mit frisch gesammelten Waldpilzen … aber natürlich läßt sich dieses Gericht auch mit frischen Pilzen vom Markt bereiten. Die Pilzsteaks und das Pilzrührei sollte parallel bereitet werden, damit beides gleichzeitig serviert werden kann. Der Übersichtlichkeit halber haben wir nachfolgend beide Menuteile separat beschrieben.

Zutaten für 4 Personen :

  1. frische Waldpilze (400 g)
  2. Rapsöl (raffiniert)
  3. Eier (8)
  4. Zwiebeln (2-3)
  5. Petersilie
  6. Salz
  7. Pfeffer

Die Zubereitung der Pilzsteaks :

Wenn Sie schöne feste und größere Pilze wie Rotkappen, Steinpilze, oder Birkenpilze finden, lassen sich daraus sehr schmackhafte „Steaks“ machen. Säubern Sie die Kappen und schneiden Sie sie in etwa 1,5-2 cm dicke Scheiben (siehe Bild).

Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild.

Wenden Sie die Steaks nun in rohen ganzen Eiern – gewürzt mit Salz und Pfeffer nach Geschmack. Dann etwas raffiniertes Raps in die Pfanne und die Kappen von beiden Seiten solange durchbraten, bis das meiste Wasser gewichen ist.

Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild.

Stellen Sie die Pfanne nun auf kleine Flamme und lassen Sie alles noch etwas „bräteln“, währendem Sie das Pilzrührei parallel fertigmachen.

Die Zubereitung des Rühreis mit frischen Waldpilzen :

Auch für diesen Menuteil sollten Sie sich die besten Pilze (junge Pilze, bzw. Pilze mit festem Fleisch und vorwiegend Kappen) aussuchen. Diesmal werden die Pilzteile in kleine Würfel geschnitten – die Zwiebeln in nicht zu kleine Teile gehackt.

Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das Bild.

Zunächst kommen die Zwiebeln mit etwas Walnussöl in die Pfanne und werden glasig gebraten. Dann kommen die Pilzwürfel hinzu und beides wird so lange auf kleiner Flamme gebraten, bis auch hier das meiste Wasser verdampft ist. Erst, wenn die Pilzstücke nicht mehr kleiner werden geben Sie das zuvor gesalzene und gepfefferte Rührei (nur Eier) hinzu und verrühren es mit den Pilzen, bis es überall steif wird. Nun noch einen Moment einen Deckel auf die Pfanne, bis eine feste Masse entstanden ist.

Nun beides gleichzeitig nett garniert auf einen Teller und mit frisch gehackter Petersilie überstreuen – und guten Appetit !!

Haben Sie vielleicht weitere Anregungen zu diesem Thema ? Registrieren Sie sich über den Sidebar und schreiben Sie uns im GoSt-User-Forum. In jedem Fall sollten Sie auch den GoSt-Newsletter abonnieren, damit Ihnen hier nichts mehr entgeht.

© 2017 Paleo-Rezepte von … All rights reserved - besuchen Sie uns auf - Facebook - oder folgen Sie uns über - Twitter - viel Spaß dabei !