user-avatar
Today is Freitag
28. Juli 2017

5. Januar 2012

Butternuss Kürbis-Puffer

Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild.

Aus was sich so alles Puffer machen lassen ! Dies ist ein ganz besonders leckeres Rezept, da der Butternusskürbis für eine leicht süßliche Note sorgt. Ich hatte nicht erwartet, dass er so nussig und süßlich schmeckt.  Kein Vergleich zu dem kürzlich geposteten Rezept der Pastinaken-Puffer, die auch sehr lecker, jedoch wesentlich neutraler schmecken. Diesen besonderen Kürbis sollten Sie unbedingt einmal kosten !

Zutaten Pufferteig :

  1. Butternusskürbis (ca. 1,5 kg)
  2. Zwiebeln (2 Stück)
  3. Eier (3 Stück)
  4. Mandeln (ca. 125 g)
  5. Salz
  6. Pfeffer
  7. Muskatnuss (Prise)
  8. evt. Kräuter
  9. Butaris/Ghee (geklärte Butter)

Zutaten Apfelmus :

  1. Äpfel (4 Stück je nach Größe)
  2. Apfelsaft oder Wasser (ca. 80 ml)
  3. Zitrone (1/2)
  4. evt. Stevia (Prise)
Für eine grössere Darstellung klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild.

Zubereitung Puffer :

Der Butternusskürbis, wie es schon der Name sagt, schmeckt leicht buttrig/nussig und zudem etwas süßlich. Eine leckere vegetarische Mahlzeit, die außer Apfelmus ganz ohne Beilagen auskommt.

Den Kürbis vierteln und entkernen. Die Schale dünn schälen und in größere Stücke schneiden, damit man sie gut reiben kann. Das Kürbisfleisch fein gerieben und vor dem Weiterverarbeiten den Saft des geriebenen Kürbis etwas abtropfen lassen. Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Das Kürbisfleisch mit den Eiern, Zwiebeln und den Gewürzen mischen. Die Mandeln kommen zum Schluss dazu, die Menge kann auch etwas höher ausfallen, falls der Teig noch zu flüssig ist. In reichlich Butaris/Ghee, wird dann ein gut gehäufter Esslöffel Teig in die Pfanne gesetzt und einmal gewendet. Sie sollten von beiden Seiten schön goldbraun sein.

Zubereitung Apfelmus :

Die Äpfel schälen, entkernen und klein schneiden. In einem Topf etwas Apfelsaft (oder Wasser) und die ausgepresste Zitronen geben. Apfelstücke stark aufkochen lassen, Deckel auf den Topf geben, dann die Herdsplatte ausstellen. Mit der Restwärme sollten die Apfelstücke zerfallen. Eventuell eine Prise Stevia dazu geben. Mir reichte übrigens die Fruchtsüße der Äpfel bereits aus.

Dann werden die Butternuss-Puffer auf einem Teller angerichtet, mit den Kräutern bestreut und dem Apfelmus serviert.

Haben Sie vielleicht eigene Rezeptideen ? Registrieren Sie sich über den Sidebar und schreiben Sie uns im GoSt-User-Forum. In jedem Fall sollten Sie auch für den GoSt-Newsletter einschreiben, damit Ihnen hier nichts mehr entgeht.

© 2017 Paleo-Rezepte von … All rights reserved - besuchen Sie uns auf - Facebook - oder folgen Sie uns über - Twitter - viel Spaß dabei !